Veröffentlicht am:

Die Fair Company Initiative zeichnet B.PRO als vorbildlichen Arbeitgeber aus

Von Work-Life-Balance über Diversity bis hin zu Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung: Wenn es um die Wahl des Arbeitgebers geht, werden Unternehmenswerte für junge Menschen mehr und mehr zu einem zentralen Entscheidungskriterium. Bei B.PRO, dem Spezialisten für ganzheitliche Catering-Lösungen und anspruchsvolles Industrial Engineering aus Oberderdingen, können Nachwuchskräfte nun mit einem noch besseren Gefühl ins Berufsleben starten oder den nächsten Karriereschritt angehen. Denn die Unternehmensgruppe wurde vom Handelsblatt und dem Institut für Beschäftigung und
Employability als Fair Company ausgezeichnet.

B.PRO – ein faires Arbeitsumfeld für Nachwuchskräfte

Die 2004 gegründete Fair Company Initiative ist ein Netzwerk von Unternehmen, die die Werte und Erwartungen von Berufseinsteigern und Young Professionals der Generation Y und Generation Z in besonderer Weise erfüllen. Diese Unternehmen haben im Vorfeld
einen aufwändigen Zertifizierungsprozess durchlaufen. Bernd Kratochwille, Managing Director/Head of Corporate Human Resources, sieht sich durch die erfolgreiche Zertifizierung bestätigt: „Mit der Prüfung durch das Handelsblatt haben wir bewiesen, dass
B.PRO ein engagierter Arbeitgeber ist und ein faires, attraktives Arbeitsumfeld bietet. Dort finden Nachwuchskräfte faire Bedingungen in allen Bereichen, unter anderem in der Personalentwicklung und Vergütung.“

Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft

Mit der Auszeichnung als Fair Company positioniert sich B.PRO im Wettbewerb um Fachkräfte einmal mehr als Familienunternehmen am Puls der Zeit. „Die Werte, die wir Tag für Tag leben und dabei inhaltlich stetig weiterentwickeln, bekommen nun die ihnen angemessene Sichtbarkeit“, betont Egon Kofler, CEO von B.PRO. „Die Auszeichnung
ist für uns ein weiterer Ansporn, Berufseinsteigern und Young Professionals ideale Arbeitsbedingungen zu bieten und mit ihnen gemeinsam eine erfolgreiche Zukunft zu gestalten.“

Diesen Beitrag weiterleiten:

Aus derselben Kategorie

CulinarX ändert Abrechnungsmodell

CulinarX, die Profi-Plattform für kulinarische Inspiration, hat ihr Abrechnungsmodell geändert. Es...

Kochwettbewerb 2024 in Allianz Arena

Bewerbungen sind noch möglich: Der Vorentscheid des...

Virtus erstmals als Gruppe zur Interorga

Die Virtus Group GmbH stellt erstmals als...

Cobiot Plato auf Internorga

Kurz-Nachrichten

Verwandte Beiträge

CulinarX ändert Abrechnungsmodell

CulinarX, die Profi-Plattform für kulinarische Inspiration, hat ihr Abrechnungsmodell geändert. Es gibt jetzt eine kostenfreie Basis-Mitgliedschaft und eine...

Kochwettbewerb 2024 in Allianz Arena

Bewerbungen sind noch möglich: Der Vorentscheid des renommierten Live-Kochwettbewerb “Koch des Jahres” findet am...

Virtus erstmals als Gruppe zur Interorga

Die Virtus Group GmbH stellt erstmals als Unternehmensgruppe auf der Internorga aus und präsentiert...

Cobiot Plato auf Internorga

Die United Robotics Group stellt auf der Internorga 2024 ihren Service-Cobiot Plato vor, der...