Veröffentlicht am:

Reportage: Lösungs-Beispiele für die Verpflegung ohne Küche vor Ort

In Zeiten, in denen Flexibilität und Effizienz in der Lebensmittelversorgung gefragt sind, hat das deutsche Unternehmen Rieber innovative Lösungen entwickelt, um hochwertige Speisen ohne eine Küche vor Ort anzubieten. Mit ihren energiesparenden Verteilerküchen-Systemen verändern sie die Art und Weise, wie Verpflegung in Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen angeboten wird.

Ein Weg ohne Kücheninfrastruktur

Das revolutionäre Konzept von Rieber ermöglicht es, hochwertige Speisen optimal zuzubereiten und anzubieten, ohne dass vor Ort eine umfangreiche Kücheninfrastruktur benötigt wird. Selbst Starkstrom-, Wasser- oder Abluftanschlüsse sind nicht erforderlich. Dies ermöglicht es kleinen Kitas und Schulen, erstklassige Verpflegung ohne aufwändige bauliche Maßnahmen anzubieten.

Tobias Doehring, Verkaufsleiter bei Rieber, erklärt: “Der Clou bei den Rieber-Systemen ist, dass keinerlei Kücheninfrastruktur vor Ort in den Schulen, Kitas oder anderen Einrichtungen erforderlich ist.”

Beispiele:

  • In einer kleinen ländlichen Schule ohne Küche vor Ort können die Rieber-Systeme dazu verwendet werden, gesunde Mittagessen für die Schüler anzubieten, ohne dass umfangreiche Baumaßnahmen erforderlich sind.
  • Eine Kindertagesstätte in einer städtischen Umgebung kann hochwertige Mahlzeiten bereitstellen, ohne sich um den Platzbedarf für eine Küche sorgen zu müssen.

Lebensmittelsicherheit im Fokus

Die Verpflegung in Schulen und Kitas stellt besondere Anforderungen an Lebensmittelsicherheit und Qualität. Kinder sind anfälliger für durch Lebensmittel verursachte Erkrankungen, daher ist die Gewährleistung höchster Standards von entscheidender Bedeutung.

Madlen Maier, Gesellschafterin bei Rieber, betont die Bedeutung der Lebensmittelsicherheit: “Die Kosten für Kitas und Schulen müssen überschaubar bleiben, und gleichzeitig müssen Qualität und Sicherheit an oberster Stelle stehen.”

Beispiele:

  • Eine Schulkantine verwendet die Rieber-Systeme, um sicherzustellen, dass Schülerinnen und Schüler stets hygienisch zubereitete Mahlzeiten erhalten, die den höchsten Lebensmittelsicherheitsstandards entsprechen.
  • Eine Kindertagesstätte verwendet die mobilen Rieber-Küchen, um sicherzustellen, dass allergenfreie Mahlzeiten ohne Kreuzkontamination zubereitet werden, um die Gesundheit der Kinder zu schützen.

Energiesparende Technologie

Die Rieber-Systeme sind nicht nur innovativ, sondern auch energieeffizient. Der Frontlader-Zubereitungswagen “hybrid kitchen” bietet 99 bediensichere und digital steuerbare Programme für die Regeneration und Zubereitung von Speisen. Dies erfolgt ohne den üblichen Bedarf an Starkstrom und Wasserversorgung. Die mobile Regenerierküche ermöglicht die Regeneration von Speisen in kürzester Zeit, und dank abtrennbarer Kammern können verschiedene Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden.

Beispiele:

  • Eine Schulküche verwendet die “hybrid kitchen” von Rieber, um Mahlzeiten energieeffizient und zeitnah zu regenerieren, wodurch der Stromverbrauch gesenkt und Kosten eingespart werden.
  • Eine Einrichtung für betreutes Wohnen setzt die Rieber-Systeme ein, um eine Vielzahl von Speisen gleichzeitig zuzubereiten, wodurch Energie und Zeit eingespart werden, ohne die Qualität der Mahlzeiten zu beeinträchtigen.

Volldigitalisierte Lösungen

Rieber hat auch volldigitalisierte Lösungen entwickelt, darunter den fahrbaren Rieber thermoport. Dieser dient nicht nur als sichere Transportbox, sondern auch als Wärmeschrank zur HACCP-konformen Warmhaltung bereits regenerierter Speisen vor Ort. Dank moderner Technologie und künstlicher Intelligenz erfolgt eine lückenlose Temperaturdokumentation, was die Sicherheit der Lebensmittel weiter erhöht.

Beispiele:

  • Eine Schulspeisungseinrichtung verwendet den digitalen Rieber thermoport, um die Temperatur von Mahlzeiten in Echtzeit zu überwachen und sicherzustellen, dass sie stets den HACCP-Richtlinien entsprechen.
  • Ein Catering-Service verwendet die digitale CHECK Cloud von Rieber, um die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln zu verbessern und Abfall zu reduzieren, indem QR-Codes auf den Behältern verwendet werden.

Der Multifunktions-Ofen “navioven”

Für die punktgenaue Speisenaufbereitung vor Ort bietet Rieber den Multifunktions-Ofen “navioven” an. Dieses Auf-Tisch-Gerät ermöglicht eine Vielzahl von Funktionen, darunter das Kalt- und Warmhalten, Regenerieren, Garen, Schmoren und Backen von Speisen. Mit individuell einstellbaren Optionen und ohne die Notwendigkeit von Starkstrom, Wasseranschluss oder Abzugshaube ist der “navioven” äußerst flexibel einsetzbar.

Beispiele:

  • Eine Gemeinschaftsküche in einem Wohnheim verwendet den “navioven”, um eine Vielzahl von Speisen für die Bewohner zuzubereiten, von Pizza bis zu frisch gebackenem Brot.
  • Ein Restaurant nutzt den “navioven”, um Speisen punktgenau zu garen und ihren Gästen stets perfekt zubereitete Mahlzeiten zu servieren.

Energiesparende GN-Kochtöpfe

Um die Energieeffizienz weiter zu steigern, können standardisierte GN-Behälter durch die neuen thermoplates eco von Rieber ersetzt werden. Diese GN-Kochtöpfe bestehen aus thermisch hochfunktionalem Mehrschichtmaterial und ermöglichen erhebliche Energieeinsparungen in der Gemeinschaftsverpflegung.

Beispiele:

  • Eine Krankenhausküche verwendet die thermoplates eco, um Speisen für Patienten mit minimalen Energiekosten zu regenerieren, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt.
  • Ein Catering-Unternehmen setzt die GN-Kochtöpfe von Rieber ein, um auf Veranstaltungen energieeffizient zu kochen und gleichzeitig umweltfreundlicher zu agieren.

Ausgabesysteme für jeden Bedarf

Rieber bietet auch verschiedene Ausgabesysteme, darunter Zubringewagen mit GN-Becken, die nass oder trocken beheizt werden können. Die Trockenbeheizung spart nicht nur Zeit bei der Handhabung, sondern auch Kosten. Zusätzlich sind die GN-Behälter und Transportboxen mit QR-Codes zur digitalen Rückverfolgung ausgestattet, um Abfall zu reduzieren und den Überblick über Behälter und Deckel zu behalten.

Beispiele:

  • Eine Schulkantine verwendet die Rieber-Zubringewagen mit Trockenbeheizung, um die Mittagsausgabe schneller und kosteneffizienter zu gestalten.
  • Ein Catering-Service verwendet die QR-Codes auf den GN-Behältern, um die Bestandskontrolle zu verbessern und den Verlust von Behältern und Deckeln zu minimieren.

Mit innovativen Lösungen hat Rieber die Verpflegungsbranche mitgestaltet und ermöglicht es Einrichtungen, hochwertige Speisen ohne umfangreiche Kücheninfrastruktur anzubieten. Dies erhöht die Flexibilität, senkt die Kosten und gewährleistet gleichzeitig höchste Standards in Sachen Lebensmittelsicherheit. Damit ist eine wegweisende Antwort auf die Herausforderungen der modernen Verpflegung gefunden.


 

Bericht: Tim Oberstebrink (FCSI)

Diesen Beitrag weiterleiten:

Aus derselben Kategorie

Rieber bietet Frontcooking-Flexibilität mit dem ACS Varithek-System

Das modulare ACS Varithek-System von Rieber revolutioniert das Frontcooking durch hohe...

CHEFS CULINAR Symposium: Zeitenwende im Außer-Haus-Markt

Das CHEFS CULINAR Symposium im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages bot Einblicke...

Tobias Brand wird Sales Director DACH bei Welbilt

Tobias Brand wurde zum Director of Sales für die DACH-Region bei...

Kurz-Nachrichten

Verwandte Beiträge

Rieber bietet Frontcooking-Flexibilität mit dem ACS Varithek-System

Das modulare ACS Varithek-System von Rieber revolutioniert das Frontcooking durch hohe Flexibilität, Energieeffizienz und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten, geeignet für...

CHEFS CULINAR Symposium: Zeitenwende im Außer-Haus-Markt

Das CHEFS CULINAR Symposium im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages bot Einblicke in die Zukunft der Gastronomie, Hotellerie und...

Tobias Brand wird Sales Director DACH bei Welbilt

Tobias Brand wurde zum Director of Sales für die DACH-Region bei Welbilt ernannt, einem führenden Hersteller von professioneller...

NordCap stellt Geschäftsfelder neu auf

NordCap stellt sich neu auf, um den Anforderungen des Marktes stärker gerecht zu werden. Die neuen Divisionen sind: ...
Datenschutz
Wir, digital foodservice media Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, digital foodservice media Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.