Veröffentlicht am:

Roboter in neuer Zentralküche für Schulen und Kitas

Anfang 2023 wurde im französischen Vitry-sur-Seine, vor den Toren von Paris, eine neue Zentralküche eingeweiht, in der täglich die Mahlzeiten für die Kantinen von 18 Hochschulen und 36 Kindergärten im Val-de-Marne zubereitet werden. Benannt nach der berühmten Lyoner Köchin Eugénie Brazier sollen hier bis zum Beginn des Schuljahres 2023 sollen dort täglich 7.100 Mahlzeiten von bis zu 40 Mitarbeitern produziert werden.

Ziel war, dem Plastikverbot 2025 (gefordert durch das französische Egalim-Gesetz) zuvorzukommen. Bisher wurden die Speisen nämlich auch in großen Kunststoffbeuteln sous-vide gegart, gelagert und verteilt.

Nach dreijähriger Bauzeit wurde die Küche im September 2022 in Betrieb genommen. Die Besonderheit: Sie ist mit Roboter-Technik ausgestattet, die das Abfüllen, Versiegeln und Verteilen der GN-Behälter übernehmen.

Routinearbeiten werden von Maschinen erledigt

Das Umfeld und die Küche selbst wurden rund um die neue Behälter Mehrweglogistik herum geplant und gebaut. Die rund 40 Mitarbeiter nutzen elektrische Mini-Stapler, um sie zu bewegen und um Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Unter den Kühlschränken und Kochfeldern sticht noch eine weitere Arbeitshilfe hervor: drei Roboterarme . Jeder hat eine bestimmte Aufgabe: Einer entstapelt und platziert die Edelstahlbehälter auf der Verpackungslinie, der zweite platziert einen Deckel und der letzte stapelt sie.

Das sind alles anstrengende Routine-Aufgaben, die nicht zwingend durch Köche zu bewerkstelligen sind., berichtet Küchenleiter Olivier Laroche.

Ein Wertbeitrag der Behälter-Logistik: Der Verpackungsroboter spart 170.000 Euro pro Jahr mit dem Wegfall des Einkaufs von Schalen und Verpackungsfolien.

Zahlen:

  • 13,5 Millionen Euro Investition, davon 540.000 Euro für Verteilungs- und Roboter-Technik
  • 2.875 m2 Fläche auf 3 Ebenen
  • 3 Jahre Bauzeit
  • 7.000 Gastro-½-Behälter aus Edelstahl
  • 7.100 produzierte Mahlzeiten bis zum Beginn des Schuljahres 2023
  • 18 Hochschulen und 36 Kindergärten beliefert
  • 40 Arbeitskräfte
  • 100 % Bio-Brot
  • 40 % gekennzeichneter Käse (Bio und AOP)
  • 30 Erzeuger aus der Ile-de-France

Technik unter Anderem von:

  • Mecapack (Verpackung)
  • YASKAWA (Robotik)
  • Rational (Gartechnik)
  • Rieber (für Roboter-Handling entwickelte GN-Behälter und -Deckel)

 

(Fotos: Clément Machecourt)

Diesen Beitrag weiterleiten:

Aus derselben Kategorie

Internorga: Grillweltmeister am COLGED-Stand

Grillweltmeister Klaus Breinig wird am Montag, den 11.03.2024 ab 13:00 Uhr...

INTERNORGA 2024: Trends und Networking

Die INTERNORGA 2024 fungiert als zentraler Treffpunkt für die Gastronomiebranche, um...

Nachhaltige Speisenverteilung mit Borco Höhns und Rieber

Rieber hat in Zusammenarbeit mit Borco Höhns ein nachhaltiges, vollständig elektrisches...

Kurz-Nachrichten

Verwandte Beiträge

Internorga: Grillweltmeister am COLGED-Stand

Grillweltmeister Klaus Breinig wird am Montag, den 11.03.2024 ab 13:00 Uhr am COLGED Messestand auf der Internorga sein...

INTERNORGA 2024: Trends und Networking

Die INTERNORGA 2024 fungiert als zentraler Treffpunkt für die Gastronomiebranche, um sich über neueste Trends und Innovationen auszutauschen....

Nachhaltige Speisenverteilung mit Borco Höhns und Rieber

Rieber hat in Zusammenarbeit mit Borco Höhns ein nachhaltiges, vollständig elektrisches und autonomes Speisenverteilungsfahrzeug ausgestattet, basierend auf dem...

VeQui: Revolutionäre Gemüse-Kuvertüre

Oliver Coppeneur, Chocolatier der Confiserie-Manufaktur in Bad Honnef, hat "VeQui", eine Gemüse-Kuvertüre, entwickelt. Dieses innovative, für den Gastronomiebereich...