Veröffentlicht am:

Tork unterstützt die Industrie bei der Sicherstellung aktueller Hygienestandards

Weltmarktführer Tork bietet Industriebetrieben mit dem Tork PeakServe® Endlos™ Handtuch System, den Reinigungs- und Desinfektionslösungen für Oberflächen sowie den Produkten für die Händedesinfektion optimale Möglichkeiten, notwendige Hygienemaßnahmen effektiv umzusetzen.

Die vor kurzem erweiterte Produktserie der Tork PeakServe®-Spender nutzt eine einzigartige Technologie, die maximales Fassungsvermögen und extra stark komprimierte Papierhandtücher bereitstellt. Dadurch ist in Betriebswaschräumen ein konstanter Vorrat an Papierhandtüchern gesichert und leere Spender werden vermieden. Die erweiterte Tork PeakServe®-Spenderserie ist besonders für hochfrequentierte Bereiche geeignet und stellt für unterschiedlichste Ansprüche die passenden Spender bereit.

Sauberkeits- und Hygienevorgaben in Produktionsstätten setzen derzeit eine sehr gründliche Oberflächenreinigung voraus. Die Tork Performance® -Spender verfügen deshalb über flexible Montageoptionen, so dass sie direkt dort platziert werden können, wo der Arbeitsprozess sie am meisten erforderlich macht.

Die Bereitstellung solcher Hygienestationen können dazu führen, dass Mitarbeiter ihre Gewohnheiten ändern und sie regelmäßiger nutzen − vor allem, wenn sie dem Arbeitsablauf entsprechend ideal platziert sind. Händedesinfektionsmittelspender von Tork helfen darüber hinaus bei der Einhaltung geltender Hygienevorschriften. Mit den downloadbaren Tork-Ratgebern für die Industrie, zum Beispiel mit dem Spenderplatzierungsleitfaden, können Mitarbeiter und Teams gezielt informiert werden.

„Um die Gesundheit und die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, muss die Einhaltung von Hygienestandards in Produktionsstätten weiterhin an erster Stelle stehen“, sagt Michal Wojdat, Tork Regional Marketing Manager Industry. „Unsere Bandbreite an Hygieneprodukten beinhaltet alles, um die aktuellen Hygieneanforderungen zu erfüllen und die Effektivität am Arbeitsplatz zu steigern, ohne dabei schützende Hygienepraktiken vernachlässigen zu müssen.“

Über Tork PeakServe®

• Bei den Papierhandtüchern des PeakServe® -Spendersystems handelt es sich um Einzelhandtücher in einer durchgehenden Papierbahn. Dadurch ist eine schnelle, kontinuierliche Ausgabe von Handtüchern möglich, ohne dass der Spender verstopft.

• Die Papierhandtücher werden bei der Produktion doppelt so stark komprimiert wie gewöhnliche Papierhandtücher. Dadurch bietet Tork PeakServe® ein höheres Fassungsvermögen als jedes andere System und verhindert, dass Spender schnell leer sind. Ein einziger Spender fasst 2.132 Handtücher und kann damit mehr als 1.000 Gäste versorgen, bevor nachgefüllt werden muss – das sind 600 Besucher mehr als bei herkömmlichen Spendern.

• Die Tork PeakServe®-Spender können deutlich schneller nachgefüllt und jederzeit aufgestockt werden. Besonders praktisch ist dabei, dass der Spender von unten nachgefüllt wird, indem das erste Papierhandtuch des neuen Bündels an das letzte noch im Spender verbliebene Papierhandtuch angedockt wird.

Weitere Informationen zur Tork PeakServe® -Serie finden Sie unter
www.tork.de/peakserve/mini-recessed.

Weiterführende Informationen zur Sicherstellung geltender Hygienestandards in der Industrie finden Sie unter www.tork.de/cleancareproduktion.

Bildunterschrift: Die Tork PeakServe®-Spender nutzen eine einzigartige Technologie, die maximales Fassungsvermögen bereitstellt. Papierhandtücher gehen nicht aus und optimale Händehygiene ist jederzeit möglich. Produktionsstätten können auf zusätzliche Tork-Ratgeber und downloadbare Mitarbeiteraushänge zum Thema Händehygiene auf www.tork.de/cleancareproduktion zurückgreifen.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Anja Bredemeier, Tork Pressebüro, c/o Faktor 3 AG
Tel. +49 (0)40-67 94 46-68, tork@faktor3.de
Über Tork®
Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Durch seine Fachkompetenz in den Bereichen Hygiene, funktionales Design und Nachhaltigkeit ist Tork zum weltweiten Marktführer aufgestiegen. Tork ist eine globale Marke von Essity und ein zuverlässiger Partner für Kunden in mehr als 90 Ländern. Die aktuellsten Nachrichten und Innovationen von Tork finden Sie unter www.tork.de

Über Essity
Essity ist ein global führendes Hygiene- und Gesundheitsunternehmen. Wir vertreiben unsere Produkte und Lösungen in rund 150 Ländern unter vielen starken Marken, darunter die Weltmarktführer TENA und Tork, aber auch bekannte Marken wie Jobst, Leukoplast, Libero, Libresse, Lotus, Nosotras, Saba, Tempo, Vinda und Zewa. Essity beschäftigt rund 46.000 Mitarbeiter weltweit. Der Umsatz im Jahr 2019 betrug 12,2 Mrd. Euro. Essity hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist an der NASDAQ Stockholm notiert. Essity überwindet Grenzen – damit die Menschen gesund und nachhaltig leben können. Weitere Informationen auf www.essity.com.

Deutschland ist mit 1,31 Mrd. EUR (2019) der umsatzstärkste Markt von Essity in Europa. Das Unternehmen ist hier in den Geschäftsbereichen Hygienepapiere, Professionelle Hygiene und Körperpflege tätig. Zu den bekanntesten Marken zählen die Hygienemarken TENA und Tork, die Hygienepapiere Tempo und Zewa, die Recyclingmarke DANKE, Demak’Up Abschminkprodukte sowie die Medizinmarken Leukoplast, Cutimed, Delta-Cast, JOBST und Tricodur. Neben den Verwaltungsstandorten in Hamburg, Mannheim und München-Ismaning gibt es Produktionsstätten in Emmerich, Hamburg, Mainz-Kostheim, Mannheim, Neuss und Witzenhausen mit einer Belegschaft von insgesamt rund 4.500 Mitarbeitern. Mehr Informationen unter www.essity.de.

Essity Professional Hygiene Germany GmbH

Sandhofer Straße 176
DE-68305 Mannheim

Phone +49 621 778 4701
Fax +49 621 778 13 4701
www.essity.de

Diesen Beitrag weiterleiten:

Aus derselben Kategorie

Ecolab Talks: Innovation in Gastronomie-Hygiene

Bei den Ecolab ‘Cook & Clean PROFI TALKS’ auf der Messe...

Coffema präsentiert Innovationen

Coffema zeigte auf der Internorga 2024 innovative Kaffeetechnologien und Partnerschaften, darunter...

Janko Hilliges ist Culinary Manager bei Rieber

Janko Hilliges ist seit dem 1. März der neue Culinary Manager...

Kurz-Nachrichten

Verwandte Beiträge

Ecolab Talks: Innovation in Gastronomie-Hygiene

Bei den Ecolab ‘Cook & Clean PROFI TALKS’ auf der Messe diskutierten Sternekoch Anton Schmaus und Marcus Mues...

Coffema präsentiert Innovationen

Coffema zeigte auf der Internorga 2024 innovative Kaffeetechnologien und Partnerschaften, darunter die neue Elektra Evok Siebträgermaschine und die...

Janko Hilliges ist Culinary Manager bei Rieber

Janko Hilliges ist seit dem 1. März der neue Culinary Manager bei Rieber, einem führenden Hersteller von Küchentechnologie....

Mehrwegsystem-Einführung in Wiesbaden/Mainz

Ein neues Pilotprojekt in Wiesbaden und Mainz zielt darauf ab, das Rückgabesystem für Mehrwegbecher in der Gastronomie zu...